Zurück zu KomponistInnen

Béla Bartók (1881-1945)

[IMSLP] [Wikipedia]

Schon sehr früh fiel seine außergewöhnliche musikalische Begabung und sein absolutes Gehör seiner Mutter auf, die ihm dann auch Klavierunterricht erteilte.
Bartóks frühe Werke waren stark von Liszt inspiriert. An der Königlichen Musikakademie von Budapest lernte er um 1905 Zoltán Kodály kennen. In der Zusammenarbeit mit ihm studierte er die ungarische Volksmusik und sammelte Hunderte von Volksliedern. Diese Tätigkeit hatte signifikanten Einfluss auf Bartóks künstlerischen Stil.
Nach der Machtergreifung des Faschismus in Ungarn wandte sich Bartók massiv gegen das System und  geriet so in große Gefahr. 1939 emigrierte er in die USA. Er lebte dort in großer Armut, wurde von Freunden unterstützt und starb 1945 an Leukämie.

Bartók gilt als einer der ganz großen Komponisten des 20. Jahrhunderts, und er hat ein umfangreiches, vielseitiges Werk hinterlassen.


Für Kinder (Auswahl) - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
In den beiden Bänden Für Kinder für Klavier solo finden sich ungarische und slowakische Volkslieder in der typischen Bearbeitung von Bartók - mein Dank gilt István Nagy für sachkundige Beratung und das kleine Schlagwerk

Rumänische Volkstänze - PDF - Stimmensatz nachfragen

Transsylvanische Volksweisen (Sonatine) - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
Es handelt sich um eine Bearbeitung der dreisätzigen "Sonatine" für Klavier solo - mein Dank gilt István Nagy für sachkundige Beratung