Zurück zu KomponistInnen

Edvard Grieg (1843-1907)

[IMSLP] [Wikipedia]

Edvard Grieg wurde im Jahre 1843 als viertes von fünf Kindern im norwegischen Bergen geboren.
Ab dem sechsten Lebensjahr erhielt er von der Mutter Klavierunterricht. Mit neun Jahren begann er erste eigene Klavierstücke erhalten zu komponieren. In der Schule wurde sein musikalisches Talent weniger gewürdigt.
Am Leipziger Konservatorium studierte er von 1868 bis 1962. 1863 übersiedelte er nach Kopenhagen, 1866 ins heutige Oslo. Er lebte dann als freischaffender Komponist in Bergen und Oslo und unternahm zahlreiche Konzertreisen in Europa als Pianist und Dirigent – meistens mit seiner Frau, einer Sopranistin, die er teilweise auf dem Klavier begleitete.
Wie andere Komponisten dieser Zeit verarbeitete Grieg Elemente der Musik seines Heimatlandes. Er gilt deshalb auch als explizit norwegischer Komponist.


I Balladetone (Ballade) - Lyrische Stücke - op. 65, Nr. 5 - erhältlich bei Jetelina

Hochzeitstag auf Troldhaugen aus Lyrische Stücke, op. 65 Nr. 6 - erhältlich bei Jetelina [ anhören ]

To nordiske melodier, op. 63 - Zwei nordische Melodien - bei Jetelina in Vorbereitung [ anhören ]

Norwegischer Tanz Nr. 1 d-moll, Op. 35 - erhältlich bei Jetelina
Norwegischer Tanz Nr. 2 A-Dur, Op. 35 - erhältlich bei Jetelina [ anhören ]
Norwegischer Tanz Nr. 3 G-Dur, Op. 35 - erhältlich bei Jetelina
Norwegischer Tanz Nr. 4 D-Dur, Op. 35 - erhältlich bei Jetelina