Zurück zu KomponistInnen

Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)

[IMSLP]

Giovanni Battista Pergolesi, Sohn eines Landvermessers aus Jesi in Mittelitalien, erhielt schon früh Musikunterricht vom Kapellmeister am Dom der Heimatstadt.  Später wurde er zum Studium am Conservatorio dei Poveri di Gesù Cristo in Neapel aufgenommen. Danach komponierte er seine erste Oper trat eine Stelle als Kapellmeister an. 1707 folgte Pergolesi dem Fürsten von Stiglino nach Rom. Mit seinen Opern und Messen hatte er beachtlichen Erfolg. Pergolesi starb jung, im Alter von 26 Jahren an Tuberkulose.
In den insgesamt 5 Jahren nach Beendigung seiner musikalischen Ausbildung schuf Pergolesi ein Werk von bemerkenswertem Umfang, das zudem die Nachwelt beschäftigte wie kaum eines anderen Komponisten dieser Zeit. Viele Kompositionen (insgesamt 148 in der ersten Gesamtausgabe) werden ihm zugeschrieben, aber heute gelten nur noch 30 als echt. Strawinsky hat in seiner Pulcinella-Musik Themen verarbeitet, die Pergolesi zugeschrieben werden..


Die folgenden beiden Werke sind auch bekannt aus Strawinskys „Pulcinella“:

Gavotte - erhältlich bei Jetelina
Die Gavotte ist auch bekannt aus Strawinskys "Pulcinella"
Triosonate Nr. 1 G-Dur - erhältlich bei Jetelina
Der erste Satz (Moderato) ist auch bekannt aus Strawinskys "Pulcinella"