Zurück zu Komponisten

Einojuhani Rautavaara (1928-2016)

[Wikipedia]

Rautavaara war der Sohn eines Opernsängers und kam so schon von Geburt an mit Musik in Berührung. Beide Eltern starben früh, und er wurde von einer Tante großgezogen. Er studierte in Turku Klavier und nach dem Abitur in Helsinki Musikwissenschaft und Komposition bei Aarre Merikanto.  Durch ein Stipendium von Sibelius konnte er an der Juilliard School of Music in New York unter anderem bei Aaron Copland studieren. In Ascona studierte er Zwölftontechnik.

Rautavaara war mit Sicherheit der produktivste finnische Komponist der Gegenwart. In seinem umfassenden Werk bediente er sämtliche Genres, von Opern über Sinfonien und Kammer- und Vokalmusik bis hin zu Fanfaren für Sportveranstaltungen


Divertimento (1957) - Die Bearbeitung steht aus technischen oder urheberrechtlichen Gründen nicht zur Verfügung, weitere Informationen auf Nachfrage