Zurück zu Komponisten

Louis Vierne (1870-1937)

[IMSLP] [Wikipedia]

Louis Vierne war der Sohn des Journalisten Henri Vierne. Er wurde mit einer schweren Sehbehinderung geboren. Die Familie zog 1873 nach Paris, dort erhielt er Musikunterricht. Er hört dort César Franck an der Orgel, was er selbst als „Offenbarung“ bezeichnete, später erhielt er auch Unterricht von ihm am Pariser Konservatorium. Von Vidor wurde er als Stellvertreter an der Orgel Saint-Sulpice ernannt. Später wurde er zum Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame de Paris ernannt, dort arbeitete er bis zu seinem Tode.


Prelude fis-Moll - erhältlich bei Jetelina