Zurück zu Komponisten

Adrian Willaert (1490-1562)

[IMSLP] [Wikipedia]

Die Geburt von Adrian Willaert wird allgemein um 1490 angenommen, als Geburtsort Brügge oder Antwerpen. Er hat zunächst in Paris Rechtswissenschaften studiert und sich dann der Musik zugewandt. Er arbeitete unter anderem in Ungarn und in Italien. Eine Anekdote ist überliefert: Seine Motette „Verbum bonum et suave“ wurde zunächst als Werk von Desprez aufgenommen und begeistert aufgenommen, als sich aber der unbekannte Willaert als Autor entpuppte, wurde sie abgelehnt.
Im Jahr 1527 wurde Adrian Willaert die Stellung eines Kapellmeisters von San Marco in Venedig angeboten. Diesen Posten zu bekommen, war schon zu dieser Zeit eine hohe Auszeichnung. Er war 35 Jahre in diesem Amt tätig, durch sein Wirken erhielt er letztlich seine herausragende Bedeutung.
Willaert hat ein sehr umfangreiches, vielseitiges Werk hinterlassen


Fantasie Tertius - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage
Fantasie Vigesimus - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage
Fantasie Vigesimus Primus - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage

Ricercar tertius - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage

Hodie Christus natus est - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage