Zurück zu KomponistInnen

Antonio de Cabezón (1510-1566)

[IMSLP] [Wikipedia]

Antonio de Cabezón war seit seiner Kindheit blind. Er wurde in Palencia von dem Organisten García de Baeza ausgebildet. Als Hoforganist Karls V. und später Philipps II. unternahm er zwei Reisen quer durch Europa  und lernte bedeutende Musiker kennen. Cabezón leistete einen wesentlichen Beitrag Spaniens zur Entwicklung der Musik für Tasteninstrumente. Nach seiner Heirat um das Jahr 1538 zog er nach Ávila, der Geburtsstadt seiner Frau. Seine Kinder erhielten später hohe Positionen am spanischen Königshof unter Philipp II. Als Madrid Sitz des Königshofs und spanische Hauptstadt wurde, zog er dorthin und blieb dort bis zu seinem Tode.
Unter seinen Werken befinden sich zahlreiche Bearbeitungen von polyphoner Vokalmusik, etliche Tientos, die diesem Stil folgen, und außerdem Variationen (diferencias) über beliebte Tanzstücke. In seiner Musik sind eine weiterentwickelte Polyphonie sowie eine eigene Schreibart für Tasteninstrumente erkennbar.
Seine gesammelten Werke wurden 1578 von seinem Sohn Hernando unter dem Titel Obras de música para tecla, arpa y vihuela (Madrid, 1578) herausgegeben. Insgesamt enthalten diese Sammlungen etwa 275 Kompositionen.


* Ad Dominum cum tribularer - Fuga en 4 con el tiple - IMSLP - Stimmensatz nachfragen

* Differencias sobre la Pavana Italiana - IMSLP - Stimmensatz nachfragen

* Tiento 1 del primer tono - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
* Tiento Sobre Cum Sancto Spiritu - aus der Messe Beata Virgine von Josquin Desprez - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
* Tres "sobre el canto llano de la alta" - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
* Tiento del Sexto Tono con primera y segunda parte - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
* Un Gay Bergier - IMSLP - Stimmensatz nachfragen
* Versos del sexto tono - IMSLP - Stimmensatz nachfragen