Zurück zu Komponisten

Arcangelo Corelli (1653–1713)

[IMSLP] [Wikipedia]

Corelli entstammte einer wohlhabenden Landbesitzerfamilie aus Fusignano im Kirchenstaat.  Er erhielt seinen ersten Musikunterricht bei einem Priester in der Nachbarstadt , setzte seine Studien in Lugo fort und ging um 1670 schließlich nach Bologna.  Spätestens 1675 kam Corelli nach Rom, wo er als Violonist tätig war.
Am 8. Januar 1713, starb er im Alter von nur 59 Jahren.  Er hat ein umfangreiches und vielseitiges Werk hinterlassen. Häufig werden Vivaldi in Venedig und Corelli in Rom als die großen musikalischen Antipoden dieser Zeit gesehen.


Fuga con un soggetto solo - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage
Sonata a Quattro - PDF - Stimmensatz bei Nachfrage

Concerti grossi, op.6 - bei Jetelina in PlanungDie zwölf Concerti grossi, op.6 waren ein großartiger Marketingerfolg. Diese Erfolgsgeschichte hat den geschäftstüchtigen Georg Friedrich Händel inspiriert, eine Reihe von zwölf Concerti grossi ebenfalls mit der Opuszahl 6 auszustatten. Das bekannteste unter Corellis Concerti grossi ist die Nummer 8, das Weihnachtskonzert.