Zurück zu KomponistInnen

C. Hubert H. Parry (1848-1918)

[IMSLP] [Wikipedia]

Charles Hubert Hastings Parry stammt aus der englischen Oberschicht geboren,  sein Großvater Thomas Parry war ein Direktor der East India Company.  Er erhielt schon früh eine umfassende musikalische Ausbildung. Noch in seiner Schulzeit erhielt Parry den Bachelor für Musik in Oxford.
Er hat unter anderem in in Stuttgart sttudiert. Aus familiären Gründen wurde er deshalb Angestellter von Lloyd’s of London, um so seinen Lebensunterhalt zu sichern.
Sein  erstes großes Werk war ein Klavierkonzert in Fis-Dur, 1880. Er hat sich dann als führender Komponist für Chormusik etabliert, und er komponierte auch fünf große Sinfonien.
Ende 1882 nahm er einen Lehrauftrag für Musikgeschichte am neu geschaffenen Royal College of Music an, und wurde dann schließlich sein Direktor. Im Jahr 1900 wurde er Professor an der Universität von Oxford.
Parrys eigene Musik ist stark von Bach und Brahms geprägt. Bekannt ist auch sseine Suite in F „Lady Radnor’s Suite“, die ganz im Stil einer barocken Suite gehalten ist.


Suite in F "Lady Radnor`s Suite" - PDF - Stimmensatz nachfragen