Zurück zu KomponistInnen

Antonio Vivaldi (1678-1741)

Vivaldis Vater war zunächst Barbier, später Violinist, er erhielt auch später eine Anstellung am Markusdom und war innerhalb der venezianischen Musikszene gut vernetzt.
Mit 15 Jahren erhielt sein Sohn Antonio bereits die niedere Priesterweihe, später durchlief er dann ene Ausbildung zum Priester. Er erhielt eine Stelle an der Kirche Santa Maria della Pietà und im Zusammenhang damit wurde er Violinlehrer am Ospedale della Pietà, eine angegliederten Waisenhaus für Mädchen. Er gab nicht nur Unterricht und brachte viele Mädchen damit zu einer großen Meisterschaft, sondern komponierte auch zahlreiche Werke für das Orchester, das einen legendären Ruf  erlangte.
Neben Venedig war er auch in Mantua tätig, komponiert auch mehrere Opern.
Um 1730 begann Vivaldis Erfolg in Venedig nachzulassen, der Musikgeschmack hatte sich verändert. Vivaldi reiste nach Wien, in der Hoffnung, bei Kaiser Karl VI. Unterstützung zu finden. Dieser starb jedoch bereits 1740, und Vivaldi starb ein Jahr später, unbeachtet von der Musikwelt.
Vivaldi entwickelte das Solokonzert und der dreisätzigen Form als Hauptform des Hochbarock. J.S. Bach kannte und schätzte die Werke Vivalidis und bearbeitete mehrere Konzerte für Cembalo und Orgel.


Sonata da Camera a Tre op. 1,12 "La Follia" - erhältlich bei Jetelina

L’Estro Armonico („Die harmonische Eingebung“),  op. 3, ist ein Zyklus von zwölf Konzerten für Violinen und Streichorchester.
Die Partitur ist durchweg achtstimmig notiert, für vier Violinen, zwei Violen, Violoncello und Continuo. Im ersten Konzert spielen alle vier Violinen solistisch, im zweiten zwei, im dritten ein – dieses Schema wiederholt sich dann in den weiteren Konzerten. Die Tonarten der Konzerte wechseln zwischen Dur und Moll  durch Vertauschung in den letzten beiden Konzerten endet der Zyklus aber in Dur.
Die Bearbeitungen sind so gehalten, dass sie größtenteils mit 5, teilweise mit bis zu 8 Spielern gespielt werden können.

Concerto Grosso d-Moll op. 3, Nr. 1 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso g-Moll op. 3, Nr. 2 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso G-Dur op. 3, Nr. 3 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso e-Moll op. 3, Nr. 4 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso a-Moll op. 3, Nr. 5 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso A-Dur op. 3, Nr. 6 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso F-Dur op. 3, Nr. 7 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso a-Moll op. 3, Nr. 8 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso D-Dur op. 3, Nr. 9 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso h-Moll op. 3, Nr. 10 - erhältlich bei Jetelina
Concerto Grosso d-Moll op. 3, Nr. 11 - erhältlich bei Jetelina
[ anhören ]
Concerto Grosso E-Dur op. 3, Nr. 12 - erhältlich bei Jetelina